Offener Brief an Aspies e.V. bezüglich des „ABA-Positionspapiers“

(Dieser offene Brief ging dem Vorstand von Aspies e.V. auch als Mail zu. Er bezieht sich auf diesen Text: ABA Positionspapier)

Hallo Vorstand von Aspies e.V.,

wir sind die Autisten von Autland Nürnberg und wir haben euer ABA-Positionspapier gelesen. Obwohl einige sinnvolle und gute Punkte dabei sind, die wir so unterschreiben könnten, ist es das gesamte Papier nicht. Insbesondere nicht die Tatsache, dass ihr Anbietern von Methoden, die auf ABA basieren empfehlt ihr Angebot einfach umzubenennen. Es ist bereits jetzt schwierig genug z.B. für Eltern vertrauenswürdige Therapeuten zu finden, denen sie ihr Kind guten Gewissens anvertrauen können. Auch ohne dass eurer Empfehlung gemäß noch mehr verschleiert wird, wo überall das unethische Weltbild von ABA dahinter steckt. Das gesamte ABA-Gerüst als sog. „Wissenschaft“ basiert auf veralteten, längst überholten und unethischen Ideen und ist deswegen von grundauf abzulehnen. Zumindest sollte man aber in der Lage sein zu erkennen, wer einem ABA und die damit verbundene, menschenverachtende Haltung andrehen will und wer nicht.

Wir finden es nicht gut, dass ihr euch öffentlich als Interessensvertretung von Autisten positioniert und dann sowas veröffentlicht. Ihr fallt damit sehr vielen davon betroffenen Autisten und ihren Familien in den Rücken und das ist sehr enttäuschend. Wir haben uns eine mit den Menschen die ihr zu vertreten angebt solidarische und gut informierte Positionierung gewünscht. Es interessiert uns, wie ihr derartige Entscheidungsprozesse gestaltet. Wer ist darin einbezogen? Wer und was sind eure Informationsquellen? Entscheidet der Vorstand allein, welche Positionen ihr zu Themen einnehmt oder bezieht ihr einen größeren Kreis an Autisten ein, um von ihrem Wissen zu profitieren, Fehlerquellen zu minimieren und auch wirklich die Interessen Vieler vertreten zu können? Zum Beispiel alle eure Mitglieder oder andere in diesem Bereich engagierte Autisten? Eure Positionierung als Interessensvertretung macht eine vollständige Transparenz über derartige Vorgänge notwendig. Wir bitten um Stellungnahme hierzu.

Abgesehen von dieser inhaltlichen Kritik, dient dieser offene Brief (er erscheint auch auf unserem Blog) vor allem dazu euch darauf hinzuweisen, dass wir nicht kommentarlos unter diesem Schreiben verlinkt werden wollen. Gleichzeitig wollen wir hiermit selbst darüber informieren, dass wir damit nichts zu tun haben. Ihr erweckt den Eindruck, wir von Autland hätten irgendwas damit zu tun oder hätten euer Positionspapier gar unterschrieben. Weder das Eine noch das Andere trifft zu, wir wussten ja nicht mal was davon, und wir stehen auch nicht hinter eurer Veröffentlichung. Sie schadet dem, wofür wir uns alle so sehr einsetzen.
Wir fordern euch hiermit auf den Link zu entfernen oder stattdessen auf konkrete Inhalte zu verlinken und zu kommentieren, wie dieser Link einzuordnen ist. Z.B. „Andere Interessensvertretungen von Autisten und Eltern, die sich kritisch mit ABA auseinandersetzen.“

Mit diesem Link: https://autlandnuernberg.wordpress.com/tag/aba/ findet ihr zum Beispiel alle unsere Artikel zum Thema ABA.

Anna für Autland Nürnberg

Advertisements

Ein Gedanke zu „Offener Brief an Aspies e.V. bezüglich des „ABA-Positionspapiers“

  1. Pingback: Markierungen 06/08/2015 - Snippets

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s